Termine

Nächstes Plenum findet am Dienstag dem 03.12.2019 statt. Karmelplatz 3 47051 Duisburg
Beginn um 18:00 Uhr

Jahresplanung Plena: am     06.01.20   die genauen Orte findet Ihr in der aktuellen Ankündigung

Sonntag 22.09.2019 ab 11:00 Uhr
Großer Aktions- und Umwelttag in Meiderich

Die Künstler Arno Bortz, Ralf Lüttmann und Julian Henning von ruhrKunstort verzaubern den Wald am Rhein-Herne-Kanal in Obermeiderich durch Ihre Kunstwerke und stellen ihn somit in ein anderes Licht, als Vorbereitung des großen Aktionstages am Sonntag 22.09.2019 ab 11:00Uhr auf dem Bolzplatz im Wald.

Meiderich: der Wald soll erhalten bleiben, das ist das Motto dieser künstlerischen Aktion, welche Ihren Höhepunkt am Sonntag 22.09.2019 am Aktionstag finden wird. Den Meiderichern liegt dieser Wald am Herzen, er ist die grüne Lunge von Obermeiderich und wird gerne für kleine Spaziergänge mit und ohne Hund genutzt. Es gibt einen Bolzplatz und einen Basketballkorb für Jugendliche. Hier kann man kurzzeitig vergessen, dass man sich in einer der hitzereichsten Städte von NRW befindet, denn dieser Wald ist Kühlungsquelle und Frischluftschneise. Eine Alternative dafür fehlt, wo sollen sich denn  Füchse, Fledermäuse, Eichhörnchen und Vögel aufhalten, wo sollen die vielen Menschen mit Hund spazieren gehen, in Obermeiderich wohnen so wie in den 2 weiteren Teilen von Meiderich jeweils ca. 18.000 Menschen. Somit ist auch die Route am Rhein-Herne-Kanal  von diesen und auch von anderen Bürgern stark frequentiert.

Im Flächennutzungsplan Vorentwurf der Stadt DU, ist dieser Wald als allgemeine Siedlungsfläche gekennzeichnet. Der Wald soll dem Projekt „Wohnen am Wasser“ weichen, doch Cosima Beckmann und Dr. Detlef Feldmann sagen „ wohnen auf einer alten Abraumhalde mit vielen Schadstoffen darin neben der Bahn-und Güterlinie und direkt an einer vielbefahrenen Schifffahrtsroute welche nachweißlich die höchste Stickoxyd Belastung in Duisburg verursachen, ist kein Paradies. Nach der Rodung steht der Denkmalschutz im IInteresse des Meidericher Bürgervereins, denn wie sie wissen liegt hier aus dem Jahre 800 die alte Landwehr der damals dort angesiedelten Höfe.

 Sie haben die Sorge, dass es durch übermäßige Kostenexplosionen bei der Erschließung zu einer Brachfläche kommen wird.

Dr. Detlef Feldmann und Cosima Beckmann haben zum Walderhalt Anfang 2019 aus diesem Grunde einen Waldstammtisch im Haus Laacks gegründet, der mittlerweile Teil einer Arbeitsgemeinschaft des BUND Duisburg e.V. ist. Viele Aktive Anwohner treffen sich hier einmal im Monat um Aktionen zu planen, denn leider kommt es immer wieder dazu das Müll im Wald entsorgt wird, das Hundeexkremente am Wegesrand zurück bleiben. Somit haben sie mit der Offensive für ein Sauberes Duisburg schon wiederholt Reinigungen durchgeführt. „Seit dem sieht es hier im Wald viel sauberer aus, früher lagen hier viele ganze oder auch zerbrochene Glasflaschen am Wegesrand, ich denke das ist auch ein Signal, dass die Menschen nun sehr bewusst darauf achten, Ihren Wald sauber zu halten“ sagen Cosima Beckmann und Dr. Detlef Feldmann begeistert.

Aus diesem Grunde haben wir im Rahmen des BUND Waldstammtisches einen großen Aktionstag mit den Künstlern von ruhrKunstort geplant. Unterstützt wird diese Aktion mit einem Infostand von Fridays for future, INTAKT und der Kita Kanalstraße. Außerdem findet um 12:00Uhr eine Lesung der Meidericher Hahnenfedern statt. Für Kinder gibt es zahlreiche Aktionen rund um die Natur und die Kunst. Für die Erwachsenen gibt es viele Informationen, eine Baumpflanzaktion und zahlreiche Kunstwerke zum Bestaunen. Für Ihr leibliches Wohl sogt das Haus Laacks auch Kaffee und Kuchen werden nicht fehlen

Regionalplan Ruhr – Neuordnung oder Flächenfraß? Flächenverbrauch als Klimakiller...

Mittwoch, 4. Sept. 2019 • 19:00 Uhr • Café Museum • Friedrich-Wilhelm-Straße 64 (im Kantpark) • 47051 Duisburg

Gesprächsabend mit Martin Tönnes vom Regionalverband Ruhr (RVR) und Kerstin Ciesla (BUND Duisburg ), Moderation: Jürgen Mickley (Jounalist und Medientrainer).

Umweltmarkt Duisburg am 15.06.2019

Menü schließen